Trächtigkeitsübersicht
 

Woche Tag Entwicklung der Welpen Feststellbare Anzeichen bei der Hündin Pflegemaßnahmen des Züchters Futtermenge
1 1 Befruchtung   Haltung wie bisher, viel Bewegung Fütterung eher knapp, aber gehaltvoll (Hündin darf nicht zunehmen)
7    
2 14    
3 18-21 Einnistung in die Gebärmutterwand Evtl. leichte Verhaltensänderungen, Scheidenabsonderung nimmt zu
4 23 Kopf bildet sich aus  
24 Ansätze für Augen und Hinterbeine  
25 Innere Organe (das Herz beginnt zu schlagen) Vom ca. 24.-35. Tag können bei einigen Rassen die Embryos (vom Tierarzt!) ertastet werden.
26 Ohren, Augenlider und Zehen entwickeln sich Vom ca. 25.-35. Tag Trächtigkeitsfeststellung mittels Ultraschall.
5 32 Das Geschlecht ist feststellbar Die Zitzen richten sich auf. Viel Bewegung, aufgeteilt in mehrere kleinere Spaziergänge. Gehaltvoll füttern, nur bei voraussichtlich großem Wurf Futtermenge langsam steigern, auf 2 Mahlzeiten verteilen.
35   Die Hündin wird über dem Rücken breiter, hat zunehmend mehr Appetit.
6 36 Aus dem Embryo ist ein Fötus geworden Die Zitzen bekommen einen Hof, die Milchleisten wachsen. Eine Zunahme in der Lendengegend ist deutlich sichtbar. Eiweiß- und mineral-stoffreich füttern (Calcium!), Zugabe von Eiern, Milch, Joghurt, Honig, Obst, Gemüse etc.
42   Ab 42. Tag Welpenskelett im Röntgenbild sichtbar Zwischen 42. und 45. Tag Hündin entwurmen. Futter gehaltvoll, weiter steigern, auf 3 Mahlzeiten verteilen.
7 49      
8 56     Hündin an Wurfkiste gewöhnen
9 58 Lebend geborener Welpe kann überleben. Die Hündin hat weniger Appetit. Sie wird weich in den Bändern und Gelenken. Hündin muss immer Möglichkeit zum Trinken haben. Futterration vermindern, weiterhin mehrere kleinere Mahlzeiten.
59     Geburtsbeginn abwarten Leicht verdauliches, nicht stopfendes Futter geben mit viel Flüssigkeit.
60    
61    
62    
63 Geburtstermin (rein rechnerisch)  
10 64      
  65      

 
 



Zurück